Der Name SMB steht für Sondermaschinenbau mit System und diesem Namen wird das Unternehmen nicht zuletzt auch durch die neue Baukastensystematik gerecht. Das Geschäft von SMB ist Material Handling und reicht von hochkomplexen…


Um verschiedene Anwendungsbereiche in der Medizintechnik effizienter bedienen zu können, setzt Eppendorf auf eine gemeinsame Produktarchitektur über die verschiedenen Größen und Produktlinien einzelner Produktgruppen hinweg.


Ohne Modularität kein Produkt: Matthias Börner entwickelt bei Prozessmaschinen, bei denen Skalierbarkeit und Flexibilität Kern der Produktidee sind. Damit das vom Vertrieb bis in die Supply Chain gelingt, arbeitet er seit der Planungsphase konsequent modellbasiert in Odego Cquenz®


Ehrliche Impulse aus der Praxis, industrienaher Austausch und viel Zeit zum Netzwerken rund um die Themen Portfolioplanung, Produktkonzipierung, Architekturgestaltung, Baukastenentwicklung, Variantenbewertung und Modularisierung auf dem Industrieforum am 11. Mai 2023 in Hamburg.

Auf unserem Industrieforum im September 2022 wurden in verschiedenen Fokusgruppen relevante Fragestellungen von Industrievertretern gemeinsam diskutiert. Die Ergebnisse der Fokusgruppe zum Thema Komplexitätsmanagement intern erklären, lesen Sie hier.

Am 22. September ist es endlich wieder so weit: ehrliche Impulse aus der Praxis, industrienaher Austausch und viel Zeit zum Netzwerken rund um die Themen Portfolioplanung, Produktkonzipierung, Architekturgestaltung, Baukastenentwicklung, Variantenbewertung und Modularisierung auf dem Industrieforum 2022 in Hamburg.


Vom Manufakturbetrieb in die Konfiguration – geht das wirklich? Wie sich die Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge GmbH (kurz WAS) diese Frage beantwortet hat und wie das Team um die Produktmanager Ulrich Konitzer und Andreas Fafenrot in kurzer Zeit zur Umsetzung gekommen sind, berichten uns die beiden in diesem Interview mit Sandra Szech.


Die Anforderungen an eine modulare Struktur wachsen. Verschiedenste Aspekte des Markts, der eigenen System- und Prozesswelt und der Wertschöpfungskette sind zu berücksichtigen. Mit welchen Themen sollte sich ein Team auseinander gesetzt haben, um diese Herausforderung zu meistern?

360-Grad-Blick mit den richtigen Skills


Warum ein Baukasten, der den gesamten Markt abdeckt, zum Scheitern verurteilt ist. Wie man einen marktfähigen Baukastenfokus definiert und abstimmt – auch wenn keine Verkaufszahlen verfügbar sind. Und wie dies Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau wie z.B. Baader hilft.


Warum die Modularisierung auch in der Corona-Krise weiter ganz oben auf seiner Agenda steht, wie er sie im Lockdown weiter vorangetrieben hat und welche Erkenntnisse er aus den ersten Phasen seines Projekts bereits mitgenommen hat, erläutert Projektleiter Stefan Hötzinger von Scheuch im Interview mit Sandra Szech.