In dieser digitalen Fachsession stellen wir nicht nur vor, wie Exoten identifiziert und besser gehandhabt werden können, sondern auch, wie sogar im kundenindividuellen Geschäft der Umgang mit Exoten langfristig verändert werden kann.

Am 22. September ist es endlich wieder so weit: ehrliche Impulse aus der Praxis, industrienaher Austausch und viel Zeit zum Netzwerken rund um die Themen Portfolioplanung, Produktkonzipierung, Architekturgestaltung, Baukastenentwicklung, Variantenbewertung und Modularisierung auf dem Industrieforum 2022 in Hamburg.


Vom Manufakturbetrieb in die Konfiguration – geht das wirklich? Wie sich die Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge GmbH (kurz WAS) diese Frage beantwortet hat und wie das Team um die Produktmanager Ulrich Konitzer und Andreas Fafenrot in kurzer Zeit zur Umsetzung gekommen sind, berichten uns die beiden in diesem Interview mit Sandra Szech.


Die Anforderungen an eine modulare Struktur wachsen. Verschiedenste Aspekte des Markts, der eigenen System- und Prozesswelt und der Wertschöpfungskette sind zu berücksichtigen. Mit welchen Themen sollte sich ein Team auseinander gesetzt haben, um diese Herausforderung zu meistern?

360-Grad-Blick mit den richtigen Skills


In Zusammenarbeit mit MSG Treorbis schließen wir die Lücke zwischen der Produktkonzeption und der Konfiguration in ERP.


Erhalten Sie im Fachvortrag von Sandra Szech einen Überblick, über die Themen, die Sie bei der Implementierung eines modularen Baukasten auf dem Radar haben sollten. Tauschen Sie sich anschließend in einer kurzen Netzwerk-Session in kleiner Runde mit anderen Industrieteilnehmern aus.


In einem inspirierenden Fachvortrag beleuchtet Sandra Szech mit Ihnen, wie Sie in disruptiven Zeiten mit modularen Baukästen Ihre Innovationsfähigkeit treiben. Tauschen Sie sich anschließend in einer kurzen Netzwerk-Session in kleiner Runde mit anderen Industrieteilnehmern aus.